Halloween

Österreich Flagge
Feiertag Datum Gesetzlicher Feiertag in
Halloween 2020 Samstag, den 31.10.2020 Kein gesetzlicher Feiertag
Halloween 2021 Sonntag, den 31.10.2021 Kein gesetzlicher Feiertag
Halloween 2022 Montag, den 31.10.2022 Kein gesetzlicher Feiertag
Oktober 2020
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
26
2728293031
Oktober 2021
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25
26
2728293031
Oktober 2022
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
2425
26
27282930
31

Halloween erfreut sich mittlerweile auch in Österreich großer Beliebtheit. Dabei handelt es sich am 31. Oktober um keinen gesetzlichen Feiertag. Dieser folgt erst am darauffolgenden Tag mit Allerheiligen, was auch durch die Herleitung des Namens aus „All Hallows’ Eve“ (dem Vorabend von Allerheiligen) deutlich wird. Trotz des mittlerweile eher angloamerikanischen Hintergrunds ordnete die Österreichische Polizei Halloween erst 2017 als Tradition ein und bestätigte damit offiziell, dass das Fest in der Alpenrepublik angekommen ist. Erforderlich war diese Definition aufgrund eines neuen Vermummungsverbots, das jedoch die Feiern zu Halloween nicht einschließt.

Geschnitzter Kürbis

Ein beliebter Brauch: Das geschnitzte Kürbisgesicht an Halloween

Was steckt hinter der Tradition von Halloween?

Die Frage nach den Ursprüngen von Halloween lässt sich nicht einheitlich beantworten. Historisch belegt sind eine Reihe von Bräuchen, mit denen die Winterzeit eingeläutet wurde. So steht Halloween als Pendant zum keltischen Samhain in einer direkten Verbindung zur Walpurgisnacht und lässt sich mit Fug und Recht als eines der heidnischen Hochfeste bezeichnen. Der Termin in unmittelbarer Nachbarschaft zu Allerheiligen und Allerseelen lässt jedoch auch auf einen kirchlichen Zusammenhang schließen. In der aktuellen Ausprägung handelt es sich bei Halloween jedoch um einen Brauch, der im 19. Jahrhundert durch irische Einwanderer in die USA kam und insbesondere seit den 1990er Jahren wieder zurück nach Europa schwappte. Nichtsdestotrotz lassen sich Parallelen zu alten österreichischen Bräuchen wie dem Moas in Vorarlberg erkennen.

Auf welche Weise wird Halloween gefeiert?

Die Parallelen zu bestehenden alten Bräuchen bilden auch einen Kritikpunkt am heutigen Charakter von Halloween. In Vorarlberg war beispielsweise der Moo als geschnitztes Kürbisgesicht über Jahrhunderte ein beliebter Brauch, bei dem sich Kinder verkleideten und von Haus zu Haus zogen. Auch andere der so genannten „Heischebräuche“ wurden und werden nach und nach durch Halloween verdrängt, das aufgrund des Ausspruchs „Süßes oder Saures“ und der darin enthaltenen Drohung einen deutlich aggressiveren Charakter hat. Fakt ist, dass Halloween nicht nur in den USA als Unruhenacht gilt und aufgrund vieler Fälle von Vandalismus verstärkte Einsätze der Polizei erforderlich sind.