St. Florian 

Feiertag Datum Gesetzlicher Feiertag in
St. Florian 2021 Dienstag, den 04.05.2021 Kein gesetzlicher Feiertag
St. Florian 2022 Mittwoch, den 04.05.2022 Kein gesetzlicher Feiertag
St. Florian 2023 Donnerstag, den 04.05.2023 Kein gesetzlicher Feiertag
Mai 2021
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3456789
101112
13
141516
171819202122
23
24
252627282930
31
Mai 2022
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425
26
272829
3031
Mai 2023
MoDiMiDoFrSaSo
1
234567
891011121314
151617
18
192021
222324252627
28
29
3031

Wer durch Bayern oder Österreich reist, findet an zahlreichen Häusern aber auch in Kirchen Darstellungen des heiligen Florian. Besondere Verehrung genießt St. Florian in Oberösterreich, wo der 4. Mai ein Feiertag ist. In dem Bundesland ist an diesem Tag schulfrei, wenngleich er von Seiten der katholischen Kirche lediglich als nicht gebotener Gedenktag definiert wird. Hintergrund für die enge Verbindung zwischen St. Florian und Oberösterreich ist dessen Vita. Laut historischen Quellen lebte der Heilige im dritten Jahrhundert im Ort Lorch bzw. Enns und verstarb dort am 4. Mai 304. Ein weiterer Heiliger, der eng mit Oberösterreich verbunden wird, ist St. Leopold.

Statue Heiliger Florian

Statue des Heiligen Florians in Salzburg

Wofür steht der heilige Florian?

Die Bedeutung des heiligen Florian lässt sich daran ablesen, dass es sich hier um einen römischen Offizier handelte, der eine Einheit zur Bekämpfung von Bränden leitete. Vor seinem Märtyrertod, der ebenfalls durch Feuer erfolgen sollte, prophezeite Florian, er würde auf den Flammen in den Himmel hinaufsteigen. Um dies zu verhindern, stürzte man ihn von einer Brücke in den Fluss Enns. Dieser Brückensturz wird heute unter anderem als Deckenfresko in der Stiftsbasilika St. Florian, einem der größten österreichischen Barockklöster dargestellt. Darüber hinaus wird der Mühlstein, mit dem Florian ertränkt worden sein soll in der Krypta der Stiftskirche von St. Florian in der Nähe von Linz aufbewahrt. Bis heute wird Florian als Schutzheiliger der Feuerwehren betrachtet, die hier und da auch den Beinamen Florianijünger oder Floriansjünger führen.

Wie wird der Florianitag gefeiert?

Der Florianitag ist nicht mit dem 4. Mai zu verwechseln, wenngleich dieser auf den Namenstag des heiligen Florian fallen kann. Gemeinhin spricht man vom Sonntag vor oder nach dem Namenstag und einem Festtag für sämtliche Feuerwehren in Österreich. Der Florianitag wird mancherorts auch grenzübergreifend in Bayern und Österreich gefeiert, wofür die Orte Großgmain und Bayerisch Gmain beispielhaft sind. Zu den Ritualen seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs gehört, dass die Feuerwehren den Florianitag als Tag der offenen Tür nutzen und Einblick in ihre Arbeit geben. Florian ist auch einer der 14 Nothelfer, die bereits während des Mittelalters verehrt und angerufen wurden.